Türkische Gemeinde in Deutschland

Wählen gehen-slida
09.09.2013 16:54 Uhr  Bundestagswahlen 2013, Startseite

Bundestagskandidat_innen antworten auf Fragen der TGD

Im Rahmen der vorgelegten Wahlprüfsteine für die Bundestagwahl 2013, hat die Türkische Gemeinde in Deutschland sich zur Wahl stellende Personen aus 261 Wahlkreisen angeschrieben. Aus verschiedenen Gründen konnten nicht alle Kandidat_innen der 299 bundesweiten Wahlkreise erreicht werden. Den Kandidat_innen ist ein 15 Fragen umfassender Fragebogen übersandt worden. Die Beantwortung erfolgte digital in einem vorgegebenen Raster. [...]

Im Rahmen der vorgelegten Wahlprüfsteine für die Bundestagwahl 2013, hat die Türkische Gemeinde in Deutschland sich zur Wahl stellende Personen aus 261 Wahlkreisen angeschrieben. Aus verschiedenen Gründen konnten nicht alle Kandidat_innen der 299 bundesweiten Wahlkreise erreicht werden.

Den Kandidat_innen ist ein 15 Fragen umfassender Fragebogen übersandt worden. Die Beantwortung erfolgte digital in einem vorgegebenen Raster. Hierbei waren hatten Kandidat_innen die Möglichkeit mit Ja, Nein oder keine Angabe (k.A.) zu antworten.

Rund 1.500 Personen wurden zur Beantwortung der Wahlprüfsteine aufgefordert. Ca. ein Drittel der angeschriebenen Personen hat den Fragebogen ausgefüllt. Weitere Kandidat_innen haben ausführlichere Antworten an uns gesandt, die wir aber aus Gründen der Vergleichbarkeit und Übersichtlichkeit nicht präsentieren können. Ebenso verwies an Teil der Angeschriebenen auf die Wahlprogramme ihrer Parteien.

Hintergrund der Befragung ist die Schaffung einer Orientierungshilfe und soll der Mobilisierung insbesondere von Wähler_innen mit Migrationsgeschichte für die Bundestagswahlen am 22. September 2013 dienen.

Die Befragungsergebnisse sind in den unten stehenden pdf-Dateien nach Bundesland und Wahlkreis sortiert. Sämtliche Antworten sind den Befragten einzeln zugeordnet. Die Summe der Ja-, Nein-, bzw. keine Angabe – Antworten sind in einer „Ampel“ zusammengefasst und am Ende der Spalte dargestellt. Hierbei erhielten 0 – 7 Ja-Antworten eine rötliche Färbung; 8 – 11 Ja-Antworten eine gelbliche und 12 – 15 Ja-Antworten eine grünliche. Je höher die Anzahl der Ja-Antworten, desto größer ist die Übereinstimmung mit den Wahlprüfsteinen der TGD.

In einer zusammenfassenden Tendenz, lässt sich festhalten, dass die derzeitigen Oppositionsparteien und die PIRATEN den TGD-Wahlprüfsteinen eher zustimmen, als die aktuelle Regierungskoalition.

Hier können Sie die Umfrageergebnisse nach Bundesländern sortiert einsehen:

Baden-Württemberg (217 KB)

Bayern (78 KB)

Berlin (58 KB)

Brandenburg (100 KB)

Bremen (24 KB)

Hamburg (43 KB)

Hessen (157 KB)

Mecklenburg-Vorpommern (97 KB)

Niedersachsen (159 KB)

Nordrhein-Westfalen (315 KB)

Rheinlandpfalz (63 KB)

Saarland (13 KB)

Sachsen (39 KB)

Sachsen-Anhalt (24 KB)

Schleswig-Holstein (37 KB)

Thüringen (31 KB)

Weitere Informationen zu den Bundestagswahlen, den Wahlprüfsteinen sowie den Wahlspots der TGD finden Sie hier.

 

Diese Seite drucken

Sponsoren