Kontakt

Dr. Berna Althoff
Ansprechpartnerin für Einsatzstellen der Türkischen Gemeinde in Deutschland
berna.althoff[at]tgd.de
Obentrautstr. 72
10963 Berlin
+49 (0)30 – 23 63 51 73
+49 (0)30 – 23 63 55 89

Hintergrund

BUND – ZENTRALSTELLE IM BUNDESFREIWILLIGENDIENST
BFD-Zentralstelle
Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) e.V.
Am Köllnischen Park 1
10179 Berlin
Martina Löw
Teamleiterin Freiwilligenmanagement
martina.loew@bund.net
Tel: 030 / 275 86 – 455

Victoria Muntendorf
Hauptansprechpartnerin für Einsatzstellen und Freiwillige.
victoria.muntendorf@bund.net
Tel: 030 / 275 86 – 541

Dr. Thorben Prenzel
Ansprechpartner für Seminarleiter*innen und Umwelthäuser.
thorben.prenzel@bund.net
Tel: 030 / 275 86 – 472

Nadine Rothmaier
Ansprechpartnerin für Seminarplanung und -buchung
bundesfreiwilligendienst@bund.net
Tel: 030 / 275 86 – 437

Den Bundesfreiwilligendienst mit Flüchtlingsbezug gibt es seit dem 1. Dezember 2015 und er wurde ins Leben gerufen um vor allem Ehrenamtliche bei ihrer Arbeit mit Flüchtlingsbezug zu entlasten und zu unterstützen.
Außerdem ist es nun möglich Geflüchtete als Bundesfreiwillige einzusetzen, egal ob sie Asylberechtigte oder Asylbewerber*innen sind (Sie dürfen nur nicht aus einem sicheren Herkunftsland stammen).
Wir als TGD arbeiten seit Ende letzten Jahres mit der Zentralstelle Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) zusammen, die sehr an einer interkulturellen Öffnung des Bundesfreiwilligendienstes interessiert ist.
Zusammen mit dem BUND und ca. 22 Migrantenorganisationen und muslimischen Gemeinden versuchen wir verstärkt Geflüchtete als Bundesfreiwillige einzusetzen und erarbeiten gerade gemeinsam Qualifizierungsseminare für Freiwillige mit Flüchtlingsbezug.

Ein paar Eckdaten zum BFD mit Flüchtlingsbezug:
Wer?  Am Bundesfreiwilligendienst mit Flüchtlingsbezug können alle Personen ab 18 Jahren teilnehmen, egal ob sie Hartz IV-Empfänger*innen, Rentner*innen  oder Schulabsolvent*innen sind (aber leider keine Studierende).
Wo? Einrichtungen, die den Bundesfreiwilligendienst bei sich anbieten wollen, müssen sich als Einsatzstelle registrieren lassen, Flüchtlingsarbeit leisten und gemeinnützig sein.
Wann? Der Bundesfreiwilligendienst kann jederzeit angetreten werden und kann 6 bis 12 Monate dauern.
Was? Als Bundesfreiwillige/r ist man gesetzlich sozialversichert, bekommt ein kleines Taschengeld von ca. 200 Euro pro Monat (für Vollzeit) und man bekommt einen Bundesfreiwilligendienstausweis, mit dem man weitere Vergünstigungen bekommt (Ermäßigte Fahrkarten, Eintritte, etc.). Zusätzlich werden für die Freiwilligen Qualifizierungsseminare angeboten, die sie während ihres Bundesfreiwilligendienstes besuchen müssen.

Wie kann ich Bundesfreiwillige bei mir beschäftigen?
1.       Wenn Sie sich dazu entschließen Bundesfreiwillige bei sich einzusetzen, müssen Sie als ersten Schritt sich als Einsatzstelle anerkennen lassen.
Dazu senden Sie mir den Antrag auf Anerkennung als Einsatzstelle im Bundesfreiwilligendienst mit Ihrem Gemeinnützigkeitsnachweis (z.B. Freistellungsbescheid) und Ihrer Satzung postalisch zu.
2.       2-3 Wochen später bekommen Sie ein Anerkennungsschreiben vom Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben (BAFzA), dass Sie Bundesfreiwillige beschäftigen dürfen.
3.       Wenn Sie Freiwillige gefunden haben, halten Sie bitte mit mir Rücksprache, ob noch freie BFD-Plätze von unserem BFD-Platz-Kontingent zur Verfügung stehen.
4.       Wenn Sie eine positive Rückmeldung von mir bekommen haben, können Sie gerne mit dem/der Freiwilligen Ihrer Wahl den BFD-Vertrag und die Ergänzung in dreifacher Anfertigung ausfüllen und mir postalisch zuschicken.
5.       2 Wochen nach der Zusendung des Vertrages und der Ergänzung kann der/die Bundesfreiwillige seinen/ihren Dienst antreten.

Aufgabe der Einsatzstelle:
1.       Die Einsatzstelle muss die Freiwilligen sozialversicherungspflichtig anmelden.
2.       Sie als Einsatzstelle bekommen Ende jeden Monats den Anteil des Taschengeldes und der Sozialversicherung vom BAFzA überweisen und müssen die Gelder entsprechend weiterleiten.
3.       Die pädagogische Betreuung und die Begleitung der Freiwilligen obliegen Ihrer Verantwortung.
4.       Die Einsatzstelle muss dafür sorgen, dass der/die Freiwillige sich für die obligatorischen  Qualifikationsseminare anmeldet und teilnimmt und bezahlt die Reisekosten dahin.
5.       Die Bundesfreiwilligen bekommen am Ende der Dienstzeit eine Bescheinigung und ein Zeugnis von der Einsatzstelle.

Monatliche Kosten für die Einsatzstelle:
1.       Verwaltungskosten: 30 Euro (zu zahlen an die Zentralstelle BUND)
2.       Pädagogische Pauschale für die Seminare: 10 Euro (zu zahlen an die Zentralstelle BUND)
3.       Lohnabrechnungskosten: ca. 5 Euro
4.       Reisekosten der Freiwilligen zu den Seminaren: ca. 50 Euro
5.       ggf. Taschengeldzuschuss

Insgesamt kommen ca. 95 Euro Kosten pro Freiwilligen pro Monat auf die Einsatzstelle zu.

Förderer

BFD-Einsatzstellen

Baden-Württemberg
Bundesnetzwerk TANG und IDAV e.V.
Mühlhauser Str. 10 bei Musikschule Haas, 79110 Freiburg im Breisgau
Kontakt: Frau Dr. Sylvie Nantcha
info@theafricannetwork.de

Türkische Gemeinde Baden-Württemberg e.V.
Reinsburgstr. 82, 70178 Stuttgart
Kontakt: Herr Marcus Tomek
projekte@tgbw.de

Berlin
BAGIV (Bundesarbeitsgemeinschaft der Immigrantenverbände in Deutschland e.V.)
Trautenaustr. 5 10717 Berlin
Kontakt: Herrn Milan Cobanov
info@bagiv-berlin.de

Club Dialog e.V.
Friedrichstr. 176 – 179, 10117 Berlin
Kontakt: Frau Dr. Natalia Roesler
roesler@club-dialog.de

FÖTED (Föderation Türkischer Elternvereine in Deutschland e.V.)
Michaelkirchstr. 13, 10179 Berlin
Kontakt: Herrn Dr. Mehmet Alpbek Email:  info@foeted.de

Hellenische Gemeinde
Mittelstr. 33, 12167 Berlin
Kontakt: Frau Maria Oikonomidou
info@gr-gemeinde.de

Integrationscollege
Lindower Str. 18, 13347 Berlin
Kontakt: Frau Maya Sihler
college@club-dialog.de

Iranische Gemeinde in Deutschland e.V.
Trautenaustr. 5, 10717 Berlin
Kontakt: Herr Sadegh Sadeghipour
vorstand@iranischegemeinde.de

Jugend- und Familienzentrum Schalasch Mitte
Lindower Str. 18, 13347 Berlin
Kontakt: Frau Elena Tikhomirowa
mitte@schalasch.de

Kroatischer Weltkongress in Deutschland e. V.
Joachimsthaler Str. 15, 10719 Berlin
Kontakt: Frau Martina Cosic
martina.cosic@kwkd.org

moveGLOBAL e.V.
Greifswalder Str. 4, 10405 Berlin
Kontakt: Frau Lucía Muriel
info@moveglobal.de

OEK Hauptstadtbüro Berlin
Trautenaustr. 5, 10717 Berlin
Kontakt: Herr Nikolaos Athanassiadis
info@oek-germany.de

Polnischer Sozialrat
Oranienstr. 34, 10999 Berlin
Kontakt: Frau Beata Ratajczak
polskarada@polskarada.de

Türkische Gemeinde in Deutschland (Bundesgeschäftsstelle)
Obentrautstr. 72, 10963 Berlin
Kontakt: Frau Berna Althoff
berna.althoff@tgd.de

Young Voice TGD e.V.
Obentrautstr. 72, 10963 Berlin
Kontakt: Frau Emel Kelahmetoglu
info@youngvoicetgd.de

Zentralrat der Serben in Deutschland e.V. (ZSD)
Trautenaustr. 5, 10717 Berlin
Kontakt: Herr Milan Cobanov
kontakt@zdsd.de

Bremen:
ANKER gemeinnützige GmbH
Daniel-von-Büren-Str. 23, 28195 Bremen
Kontakt: Herr Reyhan Savran
info@anker-sb.de

Türkischer Elternverein in Bremen e.V.
Daniel-von-Büren-Str. 23, 28195 Bremen
Kontakt: Herr Reyhan Savran
btvb@gmx.de

Hamburg
Türkische Gemeinde in Hamburg und Umgebung e.V.
Hospitalstr. 111 22767, Hamburg
Kontakt: Herr Dirk Tröndle
Dirk.troendle@tghamburg.de

Hessen
Ahmadiyya Muslim Jamaat Deutschland
Genferstraße 11, 60437 Frankfurt am Main
Kontakt: Herr Faizan Ijaz
personal@ahmadiyya.de

Mecklenburg-Vorpommern
Kuljugin e.V. – Verein für kulturelle Jugendarbeit und Integration
Bernhard-Schwentner-Straße 18, 19061 Schwerin
Kontakt: Herr Igor Peters
kuljugin-e.v@gmx.net

Niedersachsen
MiSO-Netzwerk Hannover e.V. (MiSO)
Mengendamm 12, 30177 Hannover
Kontakt: Frau Charlotte Randier & Herr Jan-Egil Gubenis
info@miso-netzwerk.de

Türkische Gemeinde in Niedersachsen
Lange Laube 15, 30159 Hannover
Kontakt: Frau Neijla Coskun
coskun@tgnds.de

Nordrhein-Westfalen
BDAJ-NRW (Bund der Alevitischen Jugendlichen in NRW)
Geschwister-Scholl-Str. 33-37, 44135 Dortmund
Kontakt: Herr Serdar Akin
info@BDAJ-NRW.de

BAGIV (Bundesarbeitsgemeinschaft der Immigrantenverbände in Deutschland e.V.)
Trierer Str. 70 – 72, 53115 Bonn
Kontakt: Frau Barbara Gunst-Assimenios
info@bagiv.de

BVRE e.V.
Graeffstr. 5, 50823 Köln
Kontakt: Wladimir Weinberg
wladimir.weinberg@bvre.de

Islamische Gemeinde Wuppertal
Wittensteinstraße 190, 42285 Wuppertal
Kontakt: Herrn Samir Bouaissa
vorstand@islam-wuppertal.de

Marokkanisch-Islamische Moschee Gemeinde e.V.
Adersstrasse 91 – 93, 40215 Düsseldorf
Kontakt: Herrn Moustapha Barkouki
info@masjid-omar-de

Masjid Assalam
Nürnbergstraße 21, 40599 Düsseldorf
Kontakt: Herrn Abdelaaziz Fachrou  info@masjid-assalam.de

OEK Hauptgeschäftsstelle Köln
Mühlenstr. 40, 51143 Köln
Kontakt: Frau Tatiana Bachtsevatsogolou
info@oek-germany.de

Union der Türkisch-Islamischen Kulturvereine e.V. (ATIB)
Neusser Str. 553, 50737 Köln
Kontakt: Herrn Ihsan Öner
info@atib.org

Vietnamesische Interkulturelle Frauen und Jugendinitiative in Deutschland e.V.
Alleestr. 80, 44793 Bochum
Kontakt: Frau thi My Hanh Nguyen
info@vifi.de

BFD-Seminare

Das gesamte Seminarprogramm vom BUND finden Sie unter folgendem Link:
http://bfd.bund.net/seminare/

Anmeldung

Um sich für die Seminar anzumelden, registrieren Sie sich unter folgendem Link.
Dort haben Sie die Möglichkeit zu Seminaren an- und auch kostenfrei bis zwei Wochen vor Seminarbeginn abzumelden:
http://bfd.bund.net/seminare/registrierung_fuer_bfdler/

Bundesfreiwillige mit Flüchtlingsbezug werden außerdem gesondert zu sogenannten Reflexionsseminaren eingeladen. Diese Seminare sind obligatorisch und geben den Freiwilligen die Möglichkeit sich über Ihre BFD-Arbeit auszutauschen.

Downloads & Links

Anerkennung als Einsatzstelle:

Einsatzstellen-Handbuch
(alle Informationen in einem Dokument)

Antrag auf Anerkennung als Einsatzstelle
(Hauptantrag für neue Einsatzstellen)

Anerkennungsrichtlinien
(Gesetzliche Voraussetzungen und Richtlinien)

Abrechnungsstellen ändern
(Änderung von Abrechnungswegen und Kostenstellen)

BUND Flyer zum BFD
(allgemeine Informationen zum BFD beim BUND)

 

Während des BFD

Vorlagen Verträge und Bescheinigungen:

BFD-Vertragsvorlage
(zu senden in dreifacher Ausfertigung an die Zentralstelle)

Checkliste für Vereinbarungen
(zu beachtende Punkte bei neuen Vereinbarungen)

Merkblatt zur Durchführung im Bundesfreiwilligendienst
(Freiwilligen bei Vertragsunterzeichnung auszuhändigen)

Merkblatt zu Arbeitschutzbestimmungen
(Erläuterungen zu Arbeitszeit- und Urlaubsregelungen im BFD

Vorlage Arbeitszeiterfassung
(ein Nachweis über die tatsächliche Arbeitszeit muss im BFD geführt werden)

Vertragsverlängerung
(zu senden an die BUND Zentralstelle)

Bescheinigung der Bundesfreiwilligendienstzeit

(zu senden an die Bundesfreiwilligen und in Kopie an das Bundesamt)

Vorlagen Seminare

Anmeldebogen: Planung der eigenen Seminartage

Anerkennung externer Seminare
(zu senden per Mail, Fax oder Post an die BUND-Zentralstelle)