M: info@tgd.de
   |    T: +49(0)30-23-63-51-00

Knapp 150 Delegierte der TGD-Mitgliedsverbände kamen am 15. und 16. Juni 2019 in Berlin zusammen, um einen neuen Bundesvorstand zu wählen. Der 12. ordentliche Bundeskongress der Türkischen Gemeinde in Deutschland stand unter dem Motto Teil haben, Teil sein – für eine Demokratie in Vielfalt als klares Bekenntnis zu einer offenen und vielfältigen Gesellschaft und zur eigenen Verantwortung, diese mitzugestalten.

Der Begrüßung der Bundesvorsitzenden der Jahre 2017-2019, Atila Karabörklü und Gökay Sofuoğlu, folgte ein Grußwort durch Elke Breitenbach, der Berliner Senatorin für Arbeit und Soziales. Die Senatorin betonte die engen Verbindungen des Verbandes mit der Hauptstadt und den gemeinsamen Einsatz für gelebte und gleiche Teilhabechancen.

Im Anschluss des Grußwortes zeigte die Türkische Gemeinde ihren Film TGD – eine starke Stimme. Unterschiedliche Akteur*innen, vom Gründungsmitglied zur Jugendverbandsvertreterin, beschreiben den Weg der fast 25-jährigen Geschichte der TGD vom Diaspora- zum Menschenrechtsverband.

Den Auftakt der politischen Ansprachen machte Stephan Mayer, parlamentarischer Staatssekretär im Ministerium des Innern, für Bau und Heimat als Vertretung für den Bundesinnenminister Horst Seehofer. Darauf folgten Redebeiträge von Michael Roth, Staatsministerfür Europa im Auswärtigen Amt, Petra Pau, Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages, Dr. Anton Hofreiter, Fraktionsvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen und dem Bundestagsabgeordneten der FDP-Fraktion Grigorios Aggelidis.

Nach der anschließenden Rede der  Bundesvorsitzenden Karabörklü und Sofuoğlu verlasen Mitglieder der TGD das neue Leitbild des Vereins [Link Leitbild]. Das Leitbild, das die Verbandskultur, die gesellschaftspolitische Einstellung und die zukunftsweisende Vision des Verbandes formuliert, war in einem partizipativen Prozess durch Vertreter*innen aller Verbandsgremien in den letzten zwei Jahren erarbeitet worden.

Im Anschluss ehrte die TGD wie schon in den letzten beiden Jahren Menschen, die in herausragender Weise Verantwortung für den gesellschaftlichen Zusammenhalt übernommen haben und sich für eine friedvolle und vorurteilsfreie Gesellschaft einsetzen. In diesem Jahr wurden in diesem Rahmen Saraya Gomis, Antidiskriminierungsbeauftragte bei der Berliner Senatsverwaltung und Vorsitzende von Each One Teach One (EOTO) e.V. , Charlotte Knobloch, Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern, deren Laudatio der Bürgerrechtaktivist Romani Rose hielt, sowie der Schriftsteller Feridun Zaimoglu geehrt.

Petra Nachtmanova & Ceyhun Kaya umrahmten den Bundeskongress musikalisch und begeisterten mit der Bağlama und volkstümlicher Musik von der Ägäis über Zentralanatolien und der Mittelmeerregion bis hin zum Schwarzen Meer.

Der Filmemacher und Unternehmer Yıldıray Cengiz zeigte zum Abschluss des öffentlichen Teils seinen Film Begegnung – Realität ist Konfrontation [Link], der ein wertvoller Beitrag zum friedlichen Zusammenleben ist.

Um 14:00 Uhr begann die eigentliche Mitgliederversammlung, die noch bis Sonntagnachmittag andauerte. Bei den diesjährigen Wahlen wurden die bereits in den letzten zwei Jahren amtierenden Bundesvorsitzenden Atila Karabörklü und Gökay Sofuoğlu einstimmig in ihrem Amt bestätigt. Cansu Zeren (Young Voice TGD) wurde als Kassenwartin und stellvertretende Bundesvorsitzende ebenfalls einstimmig in ihrem Amt bestätigt.
Als weitere stellvertretende Bundesvorsitzende wurden gewählt: Dr. Cebel Küçükkaraca (Türkische Gemeinde in Schleswig-Holstein), Aslıhan Yeşilkaya (Türkische Gemeinde in Hamburg und Umgebung,), Yasemin Jesse (TEMA-Stiftung für den Naturschutz), Bilge Yörenç (Bund Türkischer Lehrervereine in Deutschland – ATÖF), Serhat Ulusoy (Türkischer Bund in Nordrhein-Westfalen) sowie Ahmet Güneş (Türkische Gemeinde in Rheinland-Pfalz).

Die 16 gewählten Beisitzer*innen sind: Oğuz Han Hazneci (Young Voice TGD), Ceren Uyar (Young Voice TGD), Fatma Demircan (TG S-H), Efe Ural (TGBW), M. Esad Şahin (TG Hessen), Özge Uslu (TGBW), Şeref Çağlar (TB NRW), Ufuk Güldü (TB NRW), Hülya Coşkun (TB NRW), Yücel Tuna (ATÖF), Yüksel Turfan (TG RP), Emine Şahin (Föderation Türkischer Elternvereine in Deutschland – FÖTED), Yücel Yıldız (TG S-H), Ahmet Sağır (FÖTED), Ufuk Güngör (TGH) und Handan Anapa (TEMA).
Komplettiert wird der Vorstand durch die Kassenprüfer*innen Helin Brenner (TGBW), Tufan Kıroğlu (TG S-H) und Sevim Yılmaz (TG Hessen).

Neben den Wahlen diskutierten die Delegierten auf dem Bundeskongress auch etliche Satzungsänderungen. Die neue Satzung wird in Kürze auf der TGD-Webseite veröffentlicht.

Vielen Dank an alle, die zum Gelingen des Bundeskongresses beigetragen haben!

Alle Fotos: © Andreas Schwarz