Bündnis:

Manga & Co

 Wo, seit wann?

Augsburg, fortlaufend seit 2016



 

 

 Worum geht es?

Bei „Manga & Co.“ werden Jugendliche im Alter zwischen 14 und 18 Jahren in einem fortlaufenden Kursangebot (Schreibwerkstatt) wöchentlich ca. 3 Stunden im Mangazeichnen angeleitet.

Das Projekt knüpft hier bewusst anfür die Teilnehmer bekannte Pop-

und Jugendkultur an, um bildungsbenachteiligte Jugendliche aus ihrer Passivität zu locken und ihnen alternative Formen der Freizeitgestaltung näherzubringen. Der dort vorgelebte kreative Prozess trainiert sowohl die Frustrationstoleranz zu erhöhen als auch lösungsorientiertes Denken und Handeln zu erleben und selbst anzuwenden.

Das Angebot an verschiedenen Materialien (Papier, Holz, Plastik) und Arbeitsequipment (Stifte, Filz-, Holz-, Ölfarben) macht neugierig und lädt dazu ein zu experimentieren und ggf. die eigene Migrationsgeschichte neu zu entdecken. Comics sind hierbei eine Form des Geschichtenerzählens. Jugendliche lernen neue Ausdrucksformen jenseits ihres Sprachvermögens kennen, mit deren Hilfe sie sich in konstruktiver Weise ihrer Umwelt mitteilen können und diese durch jugendadäquate Stilmittel greifbar machen.

Veröffentlichungen

Die Präsentation der Projektergebnisse, die im Bündnis entstanden sind, befindet sich zur Zeit im Aufbau.