M: info@tgd.de
   |    T: +49(0)30-896 83 81 0

Ausländerfeindliche Spam-Welle

Seit einigen Tagen kursieren im Internet verstärkt ausländerfeindliche eMails mit Titeln wie:
„Augen auf! (So sieht es aus!)“, „EU Beitritt der Tuerkei?“ oder „Bankrott des Gesundheitswesens durch Ausländer!“.

In diesen Mails werden besonders Mitbürger türkischer Abstammung, direkt oder indirekt verantwortlich für die Arbeitslosigkeit und Armut gemacht. Menschen werden wegen ihrer Herkunft oder ihrer Religion ausgegrenzt und/oder pauschal als potentielle Bedrohung dargestellt.

Dies ist bisher massivste Propagandaaktion im Netz mit Spam-Methoden. Die rechte Propagandawelle rollt nicht zufällig, glaubt Seref Erkayhan, der stellvetretende Bundesvorsitzender der Türkischen Gemeinde in Deutschland. Er betont, dass mit dieser ausländerfeindlichen Spam Welle gezielt Stimmung auf die Europawahl gemacht wurde.

Doch die Welle geht weiter, auch nach der Europawahl. Neben fragwürdigen, schlichtmals falschen Inhalten ist es vor allem ärgerlich, dass die Autoren dieser Mails zu feige sind, sich öffentlich zu ihrer Meinung zu bekennen, so Erkayhan. Stattdessen werden fremde eMail- Domains illegal zur Verbreitung benutzt.

Bei dieser Spam Welle sind auch von TGD registrierten Domains ausländerfeindlichen Mails verschickt worden. Wir möchten ausdrücklich darauf hinweisen, dass wir in keinster Weise etwas mit der Versendung von ausländerfeindlichen Mails zu tun haben. TGD und alle Mitgliedervereine distanzieren sich ausdrücklich von jedweden ausländerfeindlichen, rassistischen und antisemitischen Inhalten, so Seref Erkayhan