M: info@tgd.de   |    T: +49(0)30-23-63-51-00

Fremdenfeindlichkeit und Rassismus waren bislang Tabuthemen

Freitag, der 18. November 20112011, Pressemitteilungen

Am 17.11.2011 fand ein Gespräch der türkischen und griechischen Mitglieder des Integrationsbeirates mit der Staatsministerin Maria Böhmer statt. Die Türkische Gemeinde in Deutschland wurde vertreten durch Hilmi Kaya Turan, stellvertretender Vorsitzender der TGD.

Im Anschluss an das Treffen bewertete Turan das Gespräch:

„Wir haben in dem Gespräch mit der Beauftragten für Migration, Flüchtlinge und Integration, Frau Böhmer, einige Defizite zur Sprache gebracht, so z.B, dass die Themen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus in Deutschland bisher Tabuthemen waren und solange man diese gesellschaftliche Thematik nicht anerkennt, dagegen auch nicht entsprechend vorgehen kann. Es reicht nicht aus, dass man empört ist, sondern es kommt darauf an, dass wir zukünftig solche Geschehnisse vermeiden.Um dieser rassistischen Bewegung in Deutschland Einhalt gebieten zu können müssen die richtigen politischen Schritte gemeinsam überlegt werden. Wir hoffen, dass allmählich eine bestimmte Sensibilisierung in Deutschland durch die Verantwortlichen da ist und dass man mit der Frage des Rassismus in der deutschen Gesellschaft offener umgeht.“