M: info@tgd.de   |    T: +49(0)30-23-63-51-00

Abschlussveranastaltung: Wenn Bilder meine Sprache wären…

Im Rahmen des Projektes  „Wenn Bilder meine Sprache wären –mediale Darstellung muslimischen Lebens im Diskurs“ der Türkischen Gemeinde in Deutschland e.V.  laden wir Sie herzlich zu unserer Abschlussveranstaltung ein.

Am Samstag, den  6. Dezember 2014
von 11.00 – 15.00 Uhr
im Tagungszentrum der Bundespressekonferenz
Reinhardtstr. 55, 10117 Berlin.

Das Tagesprogramm können Sie hier einsehen.

Über das Projekt:
In den Medien und der Öffentlichkeit werden häufig Darstellungen, Aussagen und Bilder über den Islam, das muslimische Leben in Deutschland sowie Muslim*innen verbreitet und sehr verkürzt und pauschalisierend diskutiert.
Mit dem Projekt  „Wenn Bilder meine Sprache wären – mediale Darstellung muslimischen Lebens im Diskurs“ beabsichtigte die Türkische Gemeinde in Deutschland e.V. diese Stigmatisierungen und Reduktionen aufzubrechen und kultursensible sowie diversitygerechte Alternativen entgegenzusetzen, die zu einer allgemeinen Anerkennungskultur in den Medien und der Öffentlichkeit beitragen.
In eintägigen bundesweit stattgefundenen Workshops haben junge Erwachsene anhand von medialen Beispielen (Text, Audio und Video) den verwendeten Sprachgebrauch bzw. die eingesetzten Bilder auf ihre Wirkung auf die Mehrheitsgesellschaft sowie die Beschriebenen analysiert. Zudem wurden gemeinsam mit lokalen Redakteuren Alternativen (Glossar) entwickelt, die einen diskriminierungsfreien Sprachgebrauch in der Öffentlichkeit gegenüber muslimischem Leben fördern.
Im Rahmen der Abschlussveranstaltung werden die erarbeiteten Alternativen der Workshops  vorgestellt. In einer anschließenden Podiumsdiskussion setzen sich Journalist*innen/Wissenschaftler*innen mit der Thematik und den Alternativen auseinander.

Wir würden uns freuen Sie in den Räumlichkeiten der Bundespressekonferenz begrüßen zu dürfen.
Anmeldungen bitte bis zum 03.12.2014 per Mail an: anmeldung@tgd.de oder telefonisch unter 030/23 63 51 00

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier.