M: info@tgd.de   |    T: +49(0)30-23-63-51-00

Meine Zeit – Unsere Zeitung – Mädchen und junge Frauen im Kreis Plön

Dienstag, der 20. Oktober 2015MeinLand - Zeit für Zukunft, Projekte

Meine Zeit – Unsere Zeitung – Mädchen und junge Frauen im Kreis Plön

Catharina Faustes e.V.,

KopF e.V.,

BPW e.V: (Business and Professional Women – Germany)

Preetz, Kreis Plön (Schleswig-Holstein), seit Mai 2015

Die Bündnispartnerinnen Catharina Faustes e.V., KopF e.V. und BPW e.V. sind im Kreis Plön vernetzt und etabliert. Frauen- und mädchenspezifisches wurden gemeinsam durchgeführt. So wissen sie, dass in Schule und Elternhaus Mädchen – insbesondere Migrantinnen – mit vielen Erwartungen und Vorgaben konfrontiert werden. Der Selbstwert leidet und Angst vor Kritik entsteht. In unserer Leistungsgesellschaft haben es Mädchen somit schwer.
In der Schreibwerkstatt erfahren sie, dass Deutsch als geschriebenes Medium Freude bereitet. Sie arbeiten druckfrei und ohne Erwartungshaltungen Sie nehmen sich abseits von Schule, häuslichem Lernen alleine mit ihren Stärken und Kreativität wahr. Durch das Erarbeiten der Biografien im geschützten Rahmen und Interviews im öffentlichen Raum lernen sie Wünsche wie Schicksale von Mädchen kennen. Das alles bringen sie als Ausdruck ihrer Kompetenzen in eine selbst gestaltete Zeitung und somit nach außen.

Sie sind die Hauptverantwortlichen bei der Entwicklung und werden von einer Journalistin und einer Grafikerin gelenkt und unterstützt. Während der Workshopwoche befassen sie sich zudem mit interkultureller Kommunikation, Erziehung und Sozialisation im Kulturvergleich. Gerade Mädchen, die bisher wenig Erfolg hatten, lernen in der Schreibwerkstatt sich auszudrücken und ihre Ideen in Worte zu fassen. Hier können sie ihre Erinnerungen, Gefühle, Erfahrungen, Träume und Wünsche aufgreifen. Sie entdecken, was an Schreibkunst in ihnen steckt. Sie erfahren mehr über sich, entwickeln ein Verständnis füreinander und lernen voneinander. Es wird ihre individuelle Rolle und Lebenssituation verständlicher.

Sie können neue Perspektiven entwickeln, denn Schreiben schafft Vertrauen in das eigene Denken, zeigt was im eigenen Kopf steckt, schafft Anerkennung und Empathie, stärkt den Glauben an sich selbst, zeigt Individualität und  verbindet. Die Bündnispartnerinnen setzen sich mit diesem Projekt den gemeinsam den Arbeitsschwerpunkt „Mädchen mit Migrationshintergrund“ und vertiefen ihre Zusammenarbeit.

Mit Klick auf das Bild können Sie die Fotodokumentation einsehen.