M: info@tgd.de   |    T: +49(0)30-23-63-51-00

Film ab! Für Pankow als Migrationsbezirk

Dienstag, der 17. November 2015MeinLand - Zeit für Zukunft, Projekte

Film ab! Für Pankow als Migrationsbezirk

Bildungsteam Berlin-Brandenburg e.V.,

Oase Berlin e. V.,

Unabhängiges Jugendzentrum Pankow JUP  e. V.

Seit Januar 2015, Berlin

Das Bündnis aus den Projektpartnern Bildungsteam Berlin-Brandenburg e.V., Unabhängiges Jugendzentrum Pankow JUP e.V. und Oase Berlin e.V. hat sich gegründet, um mit Jugendlichen mit diversen Vor- und Hintergründen Kurzspielfilme oder Interviewfilme über Flucht und Migrationsprozesse zu produzieren.

Zielgruppe sind 48 Jugendliche der Flüchtlingsunterkunft in der Mühlenstraße und bildungsbenachteiligte Jugendliche, die Angebote des JUP und der Oase Berlin wahrnehmen.
Das erste Filmprojekt findet Januar 2015, das zweite September 2015 statt.

Pro Seminar werden 24 Jugendliche in drei Kleingruppen drei Videoclips produzieren, in denen persönliche Geschichten oder Fragestellungen der Jugendlichen verarbeitet werden.
In der Gesamtmaßnahme 2015 entstehen so sechs Kurzspielfilme/Interviewfilme.

Mit dem Projekt erfolgen vielschichtige Kompetenzstärkungen und das Empowerment marginalisierter Jugendlicher. Die Teilnehmenden beschäftigen sich mit dem Thema Flucht und Migration in ihrem direkten Umfeld in Pankow.
Durch die Konzeption, die Realisierung und das Schneiden des Films erwerben die Jugendlichen medienpädagogische Kompetenzen, durch das Führen von Interviews stärken sie ihre sozialen und kommunikativen Kompetenzen.
Durch die gemeinsame Produkterstellung nehmen die Jugendlichen an einem intensiven Kennenlern- und Empathieprozess teil, es kommt zur Stärkung ihres Selbstbewusstseins und einer Erweiterung an gesellschaftliche Partizipationsmöglichkeiten.

Die Kulturwoche soll eine Basis herstellen, um eine über das Projekt hinaus reichende Unterstützungsstruktur für die jugendlichen Flüchtlinge aufzubauen. In dieser sollen sich die Jugendlichen mit und ohne Migrations- oder Fluchthintergrund gleichberechtigt und bedürfnisorientiert begegnen können.
Ein weiteres Bündnisziel ist es, dass die drei Kooperationspartner sich personell kennenlernen, bzw. bestehende Kontakte vertiefen und so über dieses Projekt hinaus die Zusammenarbeit gefördert wird.

Bella Ciao

Verrückt im Rosengarten