M: info@tgd.de
   |    T: +49(0)30-23-63-51-00

TGD-Stellenausschreibung Referentin / Referent für das Projekt „Strukturförderung“ Bundesweite Qualifizierungsoffensive für Migrantenselbstorganisationen (MSO)

Dienstag, der 24. November 2015Aktivitäten

Stellenausschreibung Referentin / Referent für das Projekt „Strukturförderung“ Bundesweite Qualifizierungsoffensive für Migrantenselbstorganisationen (MSO)

(Bitte berücksichtigen Sie, dass Ihre Bewerbung im anonymisierten Verfahren bearbeitet wird. Ein Bewerbungsformular für die u. g. Stelle steht Ihnen auf www.tgd.de zur Verfügung. Bei anonymisierten Bewerbungen wird vom Entscheidungsgremium zunächst auf ein Foto, den Namen, die Adresse, das Geburtsdatum oder Angaben zu Alter, Familienstand oder Herkunft verzichtet. Bitte verwenden Sie bei Ihren Angaben durchgängig geschlechtsneutrale Bezeichnungen (z.B. Bürokauffrau/-mann) und VERMEIDEN Sie Angaben, die Rückschlüsse auf Ihr Alter, Ihr Geschlecht, Ihren Familienstand, Ihre Religion oder Ihre Herkunft zulassen. Bitte fügen Sie dem Bewerbungsformular KEINE Fotos, Zeugnisse, Teilnahmebestätigungen oder Arbeitsnachweise bei. Die Einladung zum Vorstellungsgespräch erfolgt ausschließlich auf Grund der im Bewerbungsformular vorgelegten Qualifikation. Die sonstigen Unterlagen werden erst im Falle einer Einladung zum Vorstellungsgespräch angefordert.)

Gesucht wird eine Projektreferentin/ein Projektreferent für den Bereich der Strukturförderung der Türkischen Gemeinde (TGD) im Rahmen der bundesweiten Qualifizierungsoffensive des Bundes für Migrantenselbstorganisationen. Das Projekt wird vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge gefördert. Die Entlohnung orientiert sich am TVöD EG 11, Entwicklungsstufe je nach Qualifikation und Lebenslauf. Die Ausübung der Tätigkeit legt eine Anstellung in Vollzeit nahe. Die Stelle ist ab dem 1.1.2016 bis zum 31.12.2016 befristet. Eine Perspektive auf Verlängerung besteht.

Aufgaben der Projektreferentin/des Projektreferenten:

  • Umsetzung der Projektziele der Strukturförderung des TGD
  • Entwicklung einer Fundraisingstrategie für den Träger
  • Erstellung und Redaktion des Newsletters der TGD
  • Vertretung der TGD in unterschiedlichen Gremien
  • Analyse der Print- und Onlinemedien zum Themenfeld Partizipation und Migration
  • Organisation und Konzeption von Fachveranstaltungen und Workshops
  • Erstellung von Pressemitteilungen zu unterschiedlichen Themen aus den Bereichen Partizipation und Migration
  • Erstellung politischer Briefings und Positionspapiere für den g Vorstand der TGD
  • Organisation und inhaltlich Vorbereitung von Sitzungen der TGD (Vorstandssitzungen, Vertreterratssitzungen, Bundeskongresse)
  • Organisation und Vorbereitung politischer Termine
  • Vorbereitung des Schriftverkehrs des Vorstandes

Voraussetzungen:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Universität)
  • Mehrjährige Erfahrungen in der Durchführung, Entwicklung und Abwicklung von Projekten
  • Ausgeprägte Diversitykompetenz und Teamfähigkeit
  • Erfahrung in der Konzipierung und Durchführung von Veranstaltungen verschiedener Formate, Seminare und Workshops (Erwachsenen- und Jugendbildung)
  • Fundierte Kenntnisse über Migration und Partizipation (Integration)
  • Erfahrungen in der Arbeit mit Migrant*innenorganisationen
  • Umfangreiche Erfahrungen in der Beratung von Organisationen
  • Selbständigkeit und sehr gute organisatorische Fähigkeiten
  • Sehr gute MS Office Kenntnisse
  • Sehr gute Türkisch- und Deutschkenntnisse
  • Leistungsbereitschaft sowie die Bereitschaft, falls erforderlich, abends und am Wochenende zu arbeiten.

Bewerbungsschluss ist der 11.12.2015

Bewerbungsgespräche sind für den 16.12. und 17.12.2015 geplant.

Bewerbungsformular bitte per Mail an folgende Adresse senden:

bewerbung@tgd.de

oder per Post an:
Türkische Gemeinde in Deutschland
Obentrautstraße 72
10963 Berlin
Zu Händen Emel Kelahmetoĝlu (Diversity-Beauftragte der TGD)

Zum Projekt „Strukturförderung“
Die TGD führt seit Oktober 2013 das Projekt „Strukturförderung von Migrantenorganisationen auf Bundesebene“ durch. Ziel des Projekts ist, dass die Organisationen sich dahingehend in die Lage versetzen, dass sie sich als kontinuierlicher und kompetenter Ansprechpartner des Bundes in Fragen der Integrationsförderung etablieren.

Ziele / Zielgruppen / Aufgaben
Organisationsentwicklung/Strukturausbau
Die TGD und ihre Mitgliedsorganisationen sollen beim ihrem Strukturaufbau beraten und begleitet werden.

Interne und externe Kommunikation
Die interne Kommunikation im Gesamtverband soll verbessert werden, damit die Mitgliedsorganisationen für den Bundesverband und andere Ansprechpartner besser zu erreichen sind.
Die TGD möchte im Bereich der externen Kommunikation mit gezielten Positionen bzw. Vorschlägen im integrationspolitischen Dialog aufwarten. Hier mit sollen politische und gesellschaftliche Veränderungen effektiv angeregt und unterstützt werden.

Basisanbindung und Know-how Transfer
Mit unterschiedlichen Maßnahmen soll die Anbindung der TGD Mitglieder an den Dachverband gestärkt werden. Weiter sollen die Expertise und das Wissen (z.B. Fördermittelakquise, Projektmanagement/Diversitymanangement) der TGD nicht nur an Mitglieder sondern auch andere Organisationen weitergegeben werden.