Türkische Gemeinde in Deutschland

News

TGD Logo

PM: Fehlende NSU-Untersuchungsausschüsse in Bundesländern einrichten

Die Türkische Gemeinde in Deutschland (TGD) hat Landesparlamente aufgefordert, fehlende NSU-Untersuchungsausschüsse einzurichten. Berlin, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Baden-Württemberg seien am Zuge. Brandenburg solle nach der Landtagswahl (14. September) einen Ausschuss einsetzen. Berlin habe zwar nach den Sommerferien eine Anhörung im Innenausschuss des Abgeordnetenhauses angesetzt (15. September), dies sei aber angesichts der Verstrickungen von V-Leuten in die Sache [...]

weiter
Kiziltepe-Demir-Cinar

Cansel Kızıltepe (MdB) besucht TGD

Im Rahmen ihrer Sommertour hat die Bundestagsabgeordnete Cansel Kızıltepe die Türkische Gemeinde in Deutschland (TGD) besucht. Optionsmodell/Mehrstaatigkeit, EugH Urteil zum Sprachtest bei Ehegattennachzug, Gesetz zur Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen und das von der TGD im Mai 2013 vorgestellte Bundesteilhabegesetz waren Inhalte des Gesprächs.  

weiter
Gökay Sofuoglu

PM: Antisemitismus in den sozialen Medien

Türkische Gemeinde in Deutschland (TGD) fordert Überprüfung der Inhalte. Der Bundesvorsitzende der Türkischen Gemeinde in Deutschland, Gökay Sofuoğlu, ist empört über die Veröffentlichungen in den sozialen Medien im Zusammenhang mit dem Gaza Konflikt. Sofuoğlu: “Wir beobachten mit großer Sorge, dass vor allem in den sozialen Medien eine antisemitistische Haltung die Oberhand gewinnt und die Taten [...]

weiter
Safter_Cinar-web

PM: Sprachtests bei Ehegattennachzug nach dem EuGH-Urteil

Die Türkische Gemeinde in Deutschland (TGD) hatte bereits in den neunziger Jahren die Einführung von Integrationskursen nach Einreise in die Bundesrepublik gefordert und bei erfolgreicher Teilnahme beschleunigte Aufenthaltssicherung und Einbürgerung vorgeschlagen. Leben wir noch in einem Rechtsstaat? Der Europäische Gerichtshof hat festgestellt (Rechtssache C 138/13, Urteil vom 10.07.2014), dass die 2007 eingeführten „Sprachtests vor dem [...]

weiter
Weitere Beiträge
Hoşgeldin und Herzlich Willkommen!

Wir möchten Sie auf unserem neuen Webauftritt herzlich begrüßen.

Die Partizipation von Menschen mit Migrationshintergrund ist oftmals nicht ausreichend. Viele Migrant/innen der zweiten Generation kämpfen für einen Platz in dieser Gesellschaft. Sie möchten sich als “Inländer/innen” sehen, werden aber immer noch als Ausländer bezeichnet.

Doch können wir dankbar sein, das viele ungenannte “Helden des Alltags” den Traum einer multikulturellen Harmonie bereits leben.

Wir glauben fest daran, dass es eine starke und harmonische “Wir-Kultur” geben kann. Deutsche Vereine müssen aktiv neue Mitglieder werben. Deutschland braucht jetzt eine Empathie-Bewegung. Gemeinsame Werte sind vorhanden: Der Wert des Menschen und der Familie, sowie das Bedürfnis nach Sicherheit und Prosperität – das sind universelle Ziele, die wir alle teilen. Bereits im Kindesalter und in der gesellschaftlichen Erziehung, sollten Ausgrenzung und Degradierung aberzogen werden. “Solidarisierung” lautet der Wert der Zeit. Nicht mehr nur Menschen mit Migrationshintergrund, sondern “neue Deutsche” sollen dieses Land bevölkern und voranbringen. „Der Andere“ soll derjenige sein, der gemeinsam mit Dir dieses Land zu einem neuen Wirtschafts- und Kulturwunder führt. Wir sollten uns nicht mehr wundern, sondern eine gemeinsame Zukunft sehen und dahingehend arbeiten. Vor allem brauchen wir alle einen positiven und konstruktiven Blick auf die Dinge, die uns zur Verantwortung rufen. In diesem Sinne bitte ich Sie auch den Dialog zur und die Kooperation mit der TGD zu suchen. So können wir die Zukunft erfolgreicher gestalten.

Der Bundesvorstand

Die Türkische Gemeinde in Deutschland erhält seit dem 01.11.2013 vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge eine Strukturförderung.

Sponsoren